SOS Vitoria

Rettung spanischer Tiere

Mittelmeerkrankheiten

Leishmaniose

-Dieser Text befindet sich gerade in Überarbeitung-

Ehrlichiose

Ehrlichiose wird durch Zecken übertragen. Die Krankheit ist durch Medikamente vollständig heilbar. Sie zeigt sich eher durch unscheinbare Symptome, in der Regel durch Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Fieber. Alarmzeichen sind bspw. Blut im Kot oder Nasenbluten.

Babesiose

Auch Babesiose wird durch Zecken übertragen. Die Krankheit ist mit Medikamenten vollständig heilbar. Symptome sind Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Fieber. Ein Warnhinweis ist kaffeebrauner Urin. Eine andere Bezeichnung für die Babesiose ist „Hunde-Malaria“. Bei fehlendem Schutz kann eine Infektion für den Hund lebensgefährlich sein, für den Menschen ist sie hingegen ungefährlich. Mittlerweile tritt die übertragende Zecke auch in den meisten Gebieten Deutschlands auf.

Herzwürmer

Herzwürmer („Filarien“) werden durch verschiedene Arten von Mücken übertragen. Wichtig ist eine frühe Erkennung, dann können Organschäden vermieden werden. Die Herzwürmer sind frühestens ein halbes Jahr nach einer Ansteckung nachweisbar, und zwar im Blut des Hundes. Ein Test ist unbedingt notwendig. Mittels einer Therapie mit starken Medikamenten gesundet das Tier vollständig.


© SOS Vitoria e.V.

Anpassung und Design: TKS
30 Verweise - 0.153 Sekunden.