SOS Vitoria

Rettung spanischer Tiere

Aviona

Von admin - 01.Februar 2009, 09:35 Uhr

Aviona, die kleine Mix-Hündin ist ca. 18 Monate alt und unterwürfig. Sie ist lieb zu Menschen und anderen Hunden.

Update 7.02.2009: Aviona, unser „Flügelohr“, eine Ratonero/Basset/Dackel-Mixhündin, ist sehr anhänglich – ein Schätzchen!

Das Ergebnis des behandelnden Tierarztes ist allerdings niederschmetternd. Sie hat schlimme Arthrose und zwei nicht gut verheilte Brüche - einen in einem Vorderbeinchen, bei dem sich ein Pseudogelenk gebildet hat und der verdreht zusammengewachsen ist und einen in einem Hinterbeinchen. Sie läuft praktisch nur auf einem Beinchen schmerzfrei und normal. Der Tierarzt riet zum Einschläfern, doch wollen wir der liebenswürdigen und noch so jungen Aviona unbedingt eine Chance geben. Noch gibt es Hoffnung!

Wir möchten sie gerne einem Spezialisten in Berlin vorstellen, dem Einzigen, der Aviona nach Ansicht des behandelnden Tierarztes noch helfen kann.

 

 

Update 14.02.2009: Aviona ist anhänglich, verschmust und sozialverträglich mit anderen Hunden. Trotz ihrer Behinderung ist sie sehr verspielt. Wir suchen für Aviona ein ebenerdiges Zuhause als Einzelhund oder zu einem bereits vorhandenen kleinen, nicht zu wilden Hund - möglichst noch vor ihrer OP, damit sie dann nicht nochmals ihr Zuhause wechseln muss.

Übrigens: Die gesamten OP-Kosten werden vom vermittelnden Verein übernommen.

 

 

 

 

Neues von Aviona im Mai 2009: Die kleine Aviona ist inzwischen kastriert und auf einer Pflegestelle. Sie ist - bis auf ihre Behinderung und die Arthrose - gesund, sozialverträglich und spielt auch gerne mit anderen Hunden wenn diese nicht zu groß oder zu wild sind. Sie ist eine ganz lebensfrohe, intelligente und schmusige kleine Maus und sieht mit ihren Flügelohren bezaubernd aus. Sie bindet sich wunderbar an ihren Menschen ohne aufdringlich zu sein, liebt ihre Schmuseinheiten, ist stubenrein, kann stundenweise alleine bleiben und hat einfach keine schlechten Eigenschaften. Sie ist ruhig und pflegeleicht und ein Herzchen von einem Hund. Aviona fährt gerne Auto, geht mit ins Restaurant, macht zuhause nichts kaputt und ist kein Kläffer.

Wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause am besten ebenerdig – wobei man sie mit ihren 6 kg natürlich sonst ohne weiteres tragen kann – und toll wäre ein Garten und ein kleiner Zweithund. Trotz ihres Beines spielt sie wirklich gerne und kann auch durch den Garten flitzen. Lange Spaziergänge sind natürlich nichts für sie – wenn sie nicht mehr kann legt sie sich einfach hin und man muss sie tragen - aber sie ist ein toller Kompagnon vielleicht für eine ältere Dame? Oder man gewöhnt sie an einen Fahrradkorb, dann kann sie überall hin mit. Sie ist absolut leinenführig und sehr gelehrig und aufmerksam. Ein absolutes Schätzchen!

Update 21.06.2009: Aviona hat nun über den Animal Advocate e.V. in Oberhausen ein wundervolles Zuhause gefunden. Das freut uns alle riesig, hat sie es doch so sehr verdient. Sie wird nun noch operiert -sie bekommt eine Goldakupunktur- um ihr ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Für die Kosten kommt der Verein mit Hilfe von Spendengeldern auf.

Juli 2009 - Neue Nachrichten von Animal Advocate e.V.: Endlich, nach langer Wartezeit und vor allen Dingen nach umfassender Beratung von 7 Tierärzten, stand fest: Avi wird nicht operiert, sondern erhält, vorerst in 2 Gelenken, Goldakupunktur!
Nachdem wir die uns vorgeschlagenen Optionen der verschiedenen Tierärzte – Ankylose (Versteifung) des Vorderlaufs, bzw. Amputation dessen mit allen Vor- und Nachteilen abgewogen hatten, entschieden wir uns gegen eine Operation, da Avi ihren Vorderlauf noch belastet und benutzt, und er im Laufe der Zeit auch selber verknöchern wird. Die dritte Option war eine Goldakupunktur, die natürlich viel weniger invasiv ist, und trotzdem gute Heilungschancen verspricht, insbesondere eine Verlangsamung der Arthrose (wenn nicht sogar Halten des Status Quo) und somit eine Schmerzreduktion, was unser primäres Ziel war und ist.

So fuhren wir, zusammen mit Avis neuer Besitzerin, nach Kamen und ließen dort, unter leichter Narkose die Goldakupunktur von Dr. Schulze vornehmen, der sich wirklich viel Zeit nahm, auch um uns alles zu erklären. Der Eingriff selber, in dem kleine „Goldstäbchen“ eingesetzt werden, dauerte nur ca. 15 Minuten, und kurz darauf war Avi schon wieder putzmunter. Nun bleibt abzuwarten, welche Veränderungen sich im Laufe der Zeit einstellen und Daria, ihre tolle neue Mama, wird uns auf dem Laufenden halten!

 

Anbei auch Bilder des Eingriffs! Die Goldakupunktur kostete ca. €600, es bleibt also einen Spendenrestbetrag für evtl. Nachbehandlungen oder für die Behandlung des nächsten „Notfellchens“ bestehen. Noch einmal vielen Dank allen Teilnehmern und Sponsoren des Benefizlaufs! Ihr habt unserem „Goldschatz“ diese Behandlung ermöglicht!

Aviona nach dem Eingriff

Aviona nach dem Eingriff

 

Aviona in Deutschland

Aviona in Deutschland vor dem Eingriff


Aviona

Aviona in Vitoria

 

zurück zur Übersicht “Zuhause gefunden”

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 1. Februar 2009 und wurde abgelegt unter "Zuhause gefunden 2009".

 


© SOS Vitoria e.V.

Anpassung und Design: TKS
26 Verweise - 0.284 Sekunden.